Holter EKG

Hier sollte noch eine kurze einleitende Erklärung zum Holter EKG stehen.

ergonometrie 01Indikationen:

  • Synkope,
  • Präsynkope oder episodische Benommenheit unklarer Genese,
  • wiederkehrenden Palpitationen (Herzaktionen, die vom Patienten selbst als ungewöhnlich schnell, kräftig oder unregelmäßig wahrgenommen werden) unklarer Herkunft,
  • neurologische Ereignisse, bei denen vorübergehendes Vorhofflimmern vermutet wird,
  • Beurteilung des Therapieerfolges einer antiarrhythmischen Pharmakotherapie bei Patienten mit einer reproduzierbaren und häufig genug auftretenden Herzrhythmusstörung,
  • Beurteilung der Herzfrequenz unter antiarrhythmischer Pharmakotherapie bei Patienten mit Vorhofflimmern,
  • Beurteilung der Symptome Palpitation, Synkope oder Präsynkope in Hinblick auf die Schrittmacherfunktion zwecks Ausschluss einer Impulshemmung,
  • Beurteilung einer vermuteten Schrittmacherfehlfunktion, wenn die Schrittmacherkontrolle mittels Telemetrie keine definitive Diagnose erlaubt,
  • Beurteilung des Ansprechens einer adjuvanten antiarrhythmischen Pharmakotherapie bei Patienten mit implantiertem Defibrillator ICD.